ZM18

Die Produktfamilie ZM18 wird in Bildverarbeitungssystemen als Beleuchtung oder als reiner Positionierlaser in der Industrie eingesetzt. Insbesondere Funktionen wie das einfache Fokussieren am Optikkopf, Modulation und Speichern von Betriebsparametern, wie Temperatur oder Betriebsstunden sind nützliche Features der Laser.

Die Lasermodule dienen der Projektion von Punkten, Gauss-/homogenen Linien, Multilinien, Punkte-Matrizen und Kreuzen in der Bildverarbeitung.

Die ZM18 Familie ist eine lang bewährte Produktreihe, die als Positionierhilfe oder für Bildverarbeitung nützlich ist. Mit einem Ø 20mm Laserkopf und M18-Gewinde lassen sie sich leicht anbringen und können so vielfältig eingesetzt werden.
Der Positionierlaser ZM18B ist mit roten oder infraroten Wellenlängen verfügbar und bietet eine einfache Fokussiermechanik und Leistungen bis zu 160mW bei kompletten Wasser- und Staubschutz.

Gewicht 102 g
Größe 138 x 20 mm
Durchmesser

20 mm

Ausgangsleistung

1 mW, 5 mW, 10 mW, 15 mW, 20 mW, 30 mW, 40 mW, 60 mW, 80 mW, 120 mW, 160 mW, 200 mW

Wellenlänge

520 nm, 640 nm, 660 nm, 785 nm, 808 nm, 830 nm

Öffnungswinkel

3°, 5°, 10°, 15°, 20°, 30°, 45°, 60°, 75°, 90°

Boresight-error

0,5 mrad

Projektion

DOE, Kreis, Kreuz, Linie, Punkt

Fokus

Festfokus, manueller Fokus

Anwendungsbereich

Bildverarbeitung, Positionierung, OEM

Technologie

Diodenlaser

Versorgungsspannung

5 VDC – 30 VDC

IP Schutzklasse

IP 67

Laserklasse

1, 2, 1M, 2M

Die angegebene Laserklasse dient als Referenz und kann auf Grund von Diode, Ausgangsleistung, Wellenlänge oder Öffnungswinkel variieren.
ZM18 Datenblatt (.PDF)
ZM18 Technische Zeichnungen (.PNG/.JPG)
ZM18 STEP Daten (.ZIP)

Isabelle Duchesneau
Sales
Ralph
Tesson
OEM Sales
Tel
1-800 958-1572
Ext 205

Vcard
R. Tesson

Anfrage für dieses Produkt

By submitting your data, you accept our privacy policy.

NAP

Das könnte dir auch gefallen …